schließen X
Jetzt spenden!
NEWS

Was ist die Stiftung Potsdamer Tafel?

 

Die Stiftung Potsdamer Tafel wurde im Jahr 2004 gegründet und unterliegt der Stiftungsaufsicht des Landes Brandenburg. Die Stiftung ist Mitglied im Bundesverband deutscher Stiftungen. Mit allen steuerlichen Themen und der jährlichen Überprüfung durch das Innenministerium wurde die BDO Warentreuhand AG mandatiert.

 

Zielsetzung der Stiftung ist die langfristige wirtschaftliche Absicherung der Potsdamer Tafel. Darüberhinaus übernimmt die Stiftung weitere Aufgaben, z.B. Sponsorenansprache, Benefizveranstaltungen, Immobilienthemen etc. und entlastet somit den Verein im Tagesgeschäft. Bei tendenziell eher rückläufigen Spendenaufkommen kommt der Stiftung somit eine immer wichtigere strategische Bedeutung zu.

 

 

Stiftungsvorstand

Johannes Wegner

 

Kuratorium

Oliver Bohrisch RA.

Thomas Polke Dipl. Kfm.

Marina Gräfin Strachwitz

 

 

 

 

Die Potsdamer Tafel e.V.

 

Die Potsdamer Tafel wurde im Februar 1998 nach dem Vorbild der Tafelaktionen in vielen deutschen Großstädten gegründet.

 

Sie hilft bedürftigen Menschen, insbesondere Kindern und Jugendlichen. Mit gespendeten Lebensmitteln, Obst, Gemüse, Backwaren, Konserven etc. beliefert sie verschiedene Ausgabestellen in Potsdam und im Umland, Obdachlosenheime, Suppenküchen und andere soziale Einrichtungen zur Verteilung an Bedürftige.

 

Wenn Sie mehr über die Potsdamer Tafel erfahren möchten, werden Sie hier weitergeleitet: www.potsdamer.tafel.de




DISCLAIMER | IMPRESSUM